Tag Archives: Updates deaktivieren

  • -

Windows 10 Updates deaktivieren

Tags : 

Microsoft bringt laufend neue, sogenannte Creators Update für Windows 10. Die neuste Version, 1803 wird diese Tage, Schritt für Schritt, an alle Nutzer verteilt und automatisch installiert.

Sie sehen keinen Grund auf die neuste Version zu wechseln? Oder möchten einfach gerne den Zeitpunkt selber bestimmen und diesen noch etwas hinaus zögern?
Kein Problem, mit den folgenden, einfachen Schritten lässt sich der Windows 10 Update Assistent deaktivieren.

Doch ACHTUNG!! Nicht aktuelle Betriebssysteme bringen ein hohes Sicherheitsrisiko mit sich. Wenn Sie die Update-Fuktion deaktivieren, muss Ihnen dies bewusst sein, dass Ihr System so schnell veraltet und nicht mehr den aktuellen Standards entspricht.
Es empfiehlt sich daher, die anstehenden Updates regelmässig (z.b alle 4-6 Wochen) manuell einzuspielen. So verpassen Sie den Anschluss an neue Versionen nicht und halten das Sicherheitsrisiko geringer.

Anleitung zum deaktivieren des Micrcosoft Update Assistenten:

Drücken Sie gleichzeitig auf die Tasten [Windows] und [R], sodass sich das Fenster "Ausführen" öffnet.

Geben Sie  "services.msc" ein und klicken Sie "OK". Nun öffnet sich eine Liste aller Dienste.

Scrollen Sie durch die Liste, bis zum Eintrag "Windows Update".

Klicken Sie  mit der rechten Maustaste an und wählen Sie "Eigenschaften" aus.

Ändern Sie hier den "Starttyp" von Manuell auf "Deaktiviert". Bestätigen Sie die Änderung mit "OK".


Achtung: Auch wichtige Updates werden nicht mehr geladen. Möchten Sie Windows Update wieder nutzen, machen Sie die Änderung einfach wieder rückgängig.




  • -

Windows Update

Tags : 

Seit Anfang August dieses Jahres ist das aktuelle Geburtstags Update für Windows 10 verfügbar. In den Genuss dieses Updates kommt jeder Nutzer automatisch. Die neue Version wird über die Windows-Funktion nach und nach allen Anwendern zur Verfügung gestellt. Das Update lässt sich auch mit dem Windows 10 Update Assistent von Microsoft einspielen. Das Programm welches das System prüft, startet danach den Transfer des Windows-10-Jahres-Updates auf die Festplatte. Bitte beachten Sie: Dieser Update dauert, je nach Leistung ihres Computers, ein bis mehrer Stunden.

Wie in den Vorversionen funktionieren aber nicht alle Updates auf Anhieb. Die Updates werden im Hintergrund eingespielt und brauchen meistens einige Zeit. Braucht Ihr PC lange zum Herunterfahren oder startet nicht mehr richtig, ist meist ein Update schuld. Da man beim Abschalten den Dienst unterbricht, verursacht man meist diese Probleme unwissentlich selber.

Die automatischen Updates lassen sich ausschalten, um so die neuen Treiber gezielt laden und installieren zu können.
Dazu öffnen Sie den Windows Explorer und klicken mit der rechten Maustaste auf das Icon für Dieser PC. Wählen Sie im Kontextmenü den Eintrag Eigenschaften. Die Systemsteuerung startet und wechselt automatisch zu System und Sicherheit/ System. Klicken Sie auf Erweiterte Systemeinstellungen und im folgenden Fenster auf den Reiter Hardware. Benutzen Sie anschließend die Schaltflächen Geräteinstallationseinstellungen. Aktivieren Sie da die Nein-Option. Sichern Sie die Einstellungen mit Änderungen speichern. Die Prozedur funktioniert auch unter Windows 8.1.

Bei Fragen oder wenn Sie Hilfe benötigen - melden Sie sich einfach.