Tag Archives: Sichere Verbindung

  • 0

Homeoffice – (Un-)sicherheit zu Hause

Tags : 

Home Office ist aktueller denn je und wird es wahrscheinlich auch bleiben. Nachdem die Pandemie viele Firmen dazu genötigt hat, Mitarbeiter ins Homeoffice zu schicken, kommt nun die Zeit der Optimierung.

Folgende Punkte sollten Sie beachten:
- Ein aktueller Virenschutz sowie ein aktuelles Betriebssystem sind Pflicht
- Wenn möglich arbeiten Sie mit einem Firmengerät, nicht mit Ihrem Privatgerät

Beim Arbeiten mit Firmengerät:
- Installieren Sie keine privaten, arbeitsfremde Anwendungen auf dem Firmengerät
- Speichern Sie keine Fotos oder sonstige privaten Daten

Beim Arbeiten mit Privatgerät:
- Legen Sie einen zweiten Benutzer an, welchen Sie nur für geschäftliches nutzen
- Laden Sie keine sensiblen Geschäftsdaten auf Ihrem PC hoch, greifen Sie lieber auf geschützte online Dienste zurück
- Nutzen Sie am besten verschiedene Webbrowser und E-Mailprogramme
- Sperren Sie den Bildschirm so bald Sie sich vom PC entfernen. Unter Windows am einfachsten mit der Tastenkombination WINDOWS-L

Verschiedene Programme eignen sich für den Zugriff von Zuhause:

- Remot Desktop: Das Windows eigene Tool, vorausgesetzt es besteht im Geschäft ein Terminal-Server mit entsprechenden Lizenzen
- TeamViewer: TeamViewer-Host muss auf einem PC im Geschäft installiert sein und dieser PC muss eingeschalten sein
- AnyDesk: AnyDesk muss ebenfalls auf einem PC im Geschäft installiert sein und dieser PC muss eingeschalten sein

Wenden Sie sich dafür an Ihren Systemadministrator. Dieser hilft Ihnen das passende Programm zu finden und die nötigen Massnahmen einzuleiten.


Beim Arbeiten mit Remote Desktop/TeamViewer/AnyDesk
- Verwenden Sie ein komplexes Passwort und schützen Sie so den Zugriff auf geschäftliche Mails, Daten etc.
- Melden Sie sich nach jeder Sitzung korrekt ab
- Sperren Sie den Bildschirm so bald Sie sich vom PC entfernen. Unter Windows am einfachsten mit der Tastenkombination WINDOWS-L


  • 0

Das Schloss-Symbol im Browser

Tags : 

Das Schloss-Symbol ist das Zeichen für ein elektronisches Sicherheitszertifikat. Ganz generell dienen diese Zertifikate dazu, die Echtheit einer Webseite oder Person festzustellen. Der mit dem Zertifikat verknüpfte öffentliche Schlüssel dient zudem zur verschlüsselten Datenübertragung.
Kommunizieren Sie ohne Schloss via Webbrowser mit einer Webseite, kommt das «HyperText Transfer Protokol» kurz http zum Einsatz. Der Nachteil: jeder, der sich im gleichen Netzwerk befindet kann mit simplen Mitteln ihre Aktivitäten mitschneiden. Dies ist auf Seiten mit nicht relevanten Informationen kein Problem. Doch geht es um private Passwörter, Daten, Adressen oder Bankverbindungen kann es schnell heikel werden. Das Protokoll muss also sicherer werden und wurde deshalb erweitert zum «HyperText Transfer Protocol Secure» kurz https, welches mit dem Schloss symbolisiert wird. Es handelt sich hier um eine Transportverschlüsselung, kurz TLS. Der ganze Authentifizierungsprozess findet in sekundenschnelle im Hintergrund statt und ist für den Anwender kaum bemerkbar.



Doch wie funktioniert diese Sicherheitsabfrage genau?

Als Beispiel: Sie rufen unsere Webseite sci.ch auf welche auf einem Webserver liegt. Der Browser meldet sich also beim Webserver und möchte diese Seite gerne anzeigen. Der Webserver übermittelt unser gültiges Sicherheitszertifikat dem Browser, welcher dieses überprüft. Enthalten ist der öffentliche Schlüssel unseres Webauftrittes, welcher bestätigt, dass es sich hier wirklich um sci.ch handelt. Ist diese Prüfung erfolgreich, wird ein Sitzungsschlüssel erstellt, welcher identisch von beiden Seiten (Browser & Webserver) die Sitzung verschlüsselt. Die Sitzung ist nun sicher und allfällige Mitschneider bekommen nur einen Zahlen- oder Buchstabensalat angezeigt.
Sollte das Zertifikat nicht gültig sein, erscheint das Schloss Symbol durchgestrichen und je nachdem erscheint eine Warnmeldung. Mit einigen Klicks lassen sich auch solche Seiten anzeigen. Seien Sie aber auf der Hut, wenn es um den Austausch sensibler Daten gehen sollte.

Möchten Sie mehr über dieses Thema erfahren? Oder wollen Sie ihre Webseite auf eine neues Sicherheitslevel bringen?

Zögern Sie nicht und kontaktieren uns!

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag